Journalistin & Moderatorin

Menü Schließen

Schlagwort: USA (Seite 1 von 4)

Nashville, Tennessee: Hipster sind super

„Ein Mathematiker hat herausgefunden, warum alle Hipster gleich aussehen“, titelte neulich die Wired. Dass das heutzutage überhaupt noch eine Nachricht wert ist, wundert mich. Laut Wired definieren sich Hipster durch ihr Ziel, „das individuellste aller Individuen zu sein.“ Was für ein Quatsch! Schon vor Jahren war klar, dass Hipster eine Subkultur sind wie Emos oder…

Weiterlesen

Mein Roadtrip Soundtrack (3): Nachts durch Mississippi

Mississippi ist der ärmste Bundesstaat der Vereinigten Staaten. Für Touristen gibt es hier tatsächlich nichts zu sehen außer ein paar toter Tankstellen und Gürteltiere am Straßenrand. Trailerparks, in denen Konföderierten-Flaggen wehen. Und die kurvenlose Straße, immer gerade, immer trostlos.

A Traumatized City? New Orleans im Jahr 9 nach dem Sturm

Wow! Vielen von euch hat mein Blogpost mit dem Soundschnipsel aus New Orleans offenbar ganz besonders gefallen. In den Kommentaren, über Twitter und private Nachrichten erreichte mich der Wunsch nach mehr Hurra! zum Hören. Deshalb folgt nun ein Experiment: Den folgenden Text gibt es nicht nur zum Lesen, sondern auch zum Lauschen. Viel Spaß damit!

In der Stadt der Toten

Zum Glück bin ich in New Orleans nicht gestorben. Man kommt da als Toter nämlich nicht unter die Erde. Die Stadt ist auf hunderte Meter tiefes Sumpfgebiet gebaut, große Teile von ihr liegen bis zu anderthalb Meter unter dem Meeresspiegel. Als man die Toten noch vergrub, dauerte es nur bis zum nächsten starken Regen, der…

Weiterlesen

„The Big Easy“ New Orleans

Zu dieser Tageszeit, zu dieser Jahreszeit, ist das Wetter groß-ar-tig. Ich trete aus dem Haus und im nächsten Moment legt sich ein feiner, klebriger Film auf die Haut, gegen den man sich gar nicht wehren kann. Also nehme ich ihn einfach hin. Steige auf Natalies altes Peugeot-Rad, das kein Licht hat und kaum Bremsen, und…

Weiterlesen