Seit Januar dürfen Rumänen und Bulgaren in Deutschland arbeiten. Von deutschen Politikern wird das gerne mal als „Sozialtourismus“ abgestempelt – ein Wort, das nicht umsonst zum Unwort des Jahres 2013 gewählt worden ist. Für den Klub Konkret habe ich meine allererste Reise nach Osteuropa unternommen. In Bukarest wollten wir herausfinden, was junge Rumänen zu unseren Vorurteilen sagen. Und natürlich habe ich sie auch gefragt: Was bringt euch Europa?

Um europäische Identität, Klassen-Denken und Ressentiments ging es auch im Gespräch mit unseren Gästen. Die ganze Folge gibt es hier.